Calderys

QD - BETONE

Product range

 

QDNCC: Quick Drying No Cement Castable – Schnell aufheizbare, zementfreie Feuerfestbetone

Eines der wesentlichen Ziele unserer Kunden ist es, die Verfügbarkeit ihrer Anlagen auf dem höchstmöglichen Niveau zu halten und bei bestem Kosten- Nutzenverhältnis alle Stillstandszeiten so weit wie möglich zu minimieren. Da der unumgängliche Vorgang der Anlagentrocknung bis zu einem Drittel der gesamten Stillstandszeit ausmachen kann, ist die Dauer der Trocknung von enormer Bedeutung. Dieser Tatsache hat Calderys Rechnung getragen und die neue Produktgruppe der schnell aufheizbaren, zementfreien QD-Massen entwickelt.

Die wesentlichen Eigenschaften dieser neuen Produktfamilie, die auf einem neuen Konzept der nichthydraulischen Bindung beruht, lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Wesentlich schnellere Trocknung mit anschließender Aufheizung bis auf Betriebstemperatur als bei traditionellen, zementgebundenen Betonen. Insgesamt können so bis zu 50 % der gesamten Feuerfestmontagezeit eingespart werden (*). Diese Eigenschaften der QD-Betone leisten außerdem einen wertvollen Beitrag zur Senkung des Energieverbrauches und der CO2-Emissionen.
  • Mit der Trocknung kann ohne Wartezeit sofort nach dem Ausschalen begonnen werden.
  • Es werden ähnliche mechanische Festigkeiten wie bei zementgebundenen Betonen erreicht.
Abrasion prendre seulement rectangle interieur
 
Add

Industrielle Aufheizkurven für LC Betone & QD Betone

QD-Massen kommen in den verschiedensten Bereichen wie der Stahlindustrie (Wärmebehandlungsanlagen, Sicherheitsfutter von Pfannen, Tundish, etc.), der Zementindustrie (Einlaufkammer, Klinker, Kühler etc.), sowie der Aluminium herstellenden und verarbeitenden Industrie als auch bei Eisengießereien (Pfannen, Warmhalteöfen etc.) zur Anwendung.

(*) Um die endgültigen Eigenschaften der Feuerfestbetone einzustellen, müssen reguläre, zementgebundene Betone mit dem notwendigen Wassergehalt versehen werden. Beim Aufheizen dieser Betone bildet der Binder dann mit einem Teil des Wasser eine keramische Bindung. Dieses gebundene Wasser muss als Wasserdampf ausgetrieben werden. Die Geschwindigkeit mit der der Wasserdampf ausgetrieben werden kann, hängt im Wesentlichen von der Gasdurchlässigkeit der Feuerfestbetone ab. Um die gewünschten Endeigenschaften der Betone zu erhalten und um Schädigungen zu vermeiden, ist es daher wichtig, dass das enthaltene Wasser langsam aus dem Beton ausgetrieben wird. Calderys hat nun ein neues Bindungssystem entwickelt, das eine höhere Permeabilität erzeugt und die Verdunstung des Wassers bereits bei niedrigen Temperaturen begünstigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Experten!

Calderys in Deutschland und Österreich

Calderys in Deutschland und Österreich

FOKUS

F&E

Case studies 01

Ingenieure und Techniker arbeiten gezielt zusammen, um die globalen und lokalen Anforderungen zu erfüllen. Unsere innovativen Lösungen werden begleitet durch bewährte Verfahren und einer starken Verpflichtung für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit.

Mehr

CALDE™-Produktpalette

Case studies 01

Unter dem Markennamen CALDE™ bieten wir Ihnen eine erstklassige Palette an Feuerfestlösungen und Konzepten, die für kürzere Stillstandszeiten und reduzierten Energieverbrauch stehen.

Mehr

Projektmanagement

Case studies 01

Mit technischem Wissen und praktischer Erfahrung stellen die Projektmanager die erforderliche Organisation und Koordination zur weltweiten Unterstützung von Montage und speziellen Projekten sicher.

Mehr

Jobs/Karriere